• Die Praxis

    Die Praxis FREIRAUM lädt sie recht herzlich ein...
    ...um im stilvollen und gemütlichen Ambiente einer Jugendstilvilla Entspannung 
    und hochqualifizierte effektive Therapie zu erfahren. Das freundliche und gut geschulte Team freut sich auf ihren Besuch und steht ihnen auch jeder Zeit zu Antworten ihrer Fragen zur Verfügung. - Thomas Joachim Glaubrecht & das Praxisteam

    Tour durch die Praxis


    Bild1
  • Die Praxis

    Behandlungsraum I
    Behandlungsraum 1
    Behandlungsraum II
    Behandlungsraum 1
    Wartebereich I
    Behandlungsraum 1
    Wartebereich II
    Behandlungsraum 1
    Wartebereich III
    Behandlungsraum 1

    zurück

  • Behandlungsraum II

    Behandlungsraum II

    zurück weiter

    Bild1
  • Freiraum in Erfurt

    Die Praxis FREIRAUM (Thomas Glaubrecht) ab sofort auch in Erfurt.
    (In Erfurt nur Körper-Tuning und Osteopathie)
    Praxis für Ergotherapie am Fischmarkt

    Predigerstr. 20 | 99084 Erfurt
    Telefon: 0361-3812 3981 | eMail: kontakt@freiraum-nordhausen.de

    Zur Webseite

    Bild1
  • Veranstaltungen


    Vorträge

    Mindestteilnehmerzahl: 15


    Dokumentarfilme

    Mindestteilnehmerzahl: 8


    Filmvorträge

    Mindestteilnehmerzahl: 8


    Themennachmittag

    Mindestteilnehmerzahl: 8

    Die Termine für das Jahr 2015 werden demnächst hier eingetragen. Das Praxisteam sowie alle Beteiligten an den Veranstaltungen freuen sich auf Ihren Besuch.
    Thomas J. Glaubrecht
    /Osteopath BAO (soweit als Physiotherapeut zulässig)


  • Terminbuchung


    Hier haben Sie die Möglichkeit direkt Termine mit uns zu vereinbaren!

    >> Zur Online-Terminbuchung
  • Vorträge



    Das Leben leben - Jetzt!

    Referent: Systemcoach Angela Leimcke

    18.06.2014 Einlass ab 18.45 Uhr
    Beginn 19.00 bis ca. 20.30 Uhr
    10.09.2014 Einlass ab 18.45 Uhr
    Beginn 19.00 bis ca. 20.30 Uhr
    12.11.2014 Einlass ab 18.45 Uhr
    Beginn 19.00 bis ca. 20.30 Uhr

    Gesundheit kein Zufall – was macht uns krank und was können wir tun?

    Über die Entstehung von Krankheiten und wie unsere Eigenverantwortung gefragt ist
    Referent: Thomas J. Glaubrecht

    07.05.2014 Einlass ab 18.45 Uhr
    Beginn 19.00 bis ca. 21.45 Uhr

    Was haben Kopf-, Nacken-, Rückenschmerzen mit Kieferproblemen zu tun?

    Referenten: Zahnarzt Dipl. Stomatologe Jörg Hirselandt
    Physiotherapeut Thomas J. Glaubrecht

    24.09.2014 Einlass ab 18.45 Uhr
    Beginn 19.00 bis ca. 21.45 Uhr

    zurückweitere Vorträge

  • Vorträge


    Die Milch macht’s oder alles Käse?
    Für alle die sich gesünder ernähren möchten
    Referent: Thomas J. Glaubrecht
    04.06.2014 Einlass ab 18.45 Uhr
    Beginn 19.00 bis ca. 21.45 Uhr
    Schmerz – der unerschütterliche Bote und Lebensretter
    Wie kommt es zu Schmerzen und was sie für uns bedeuten
    Referent: Thomas J. Glaubrecht
    03.09.2014 Einlass ab 18.45 Uhr
    Beginn 19.00 bis ca. 21.30 Uhr
    Der Einfluss von Ernährung und Psyche auf die Entstehung von Schmerzen
    Über den Einfluss unserer modernen Ernährungsweise auf die Schmerzentstehung
    sowie die Wechselwirkungen zwischen Psyche und Schmerzen
    Referent: Thomas J. Glaubrecht
    08.10.2014 Einlass ab 18.45 Uhr
    Beginn 19.00 bis ca. 21.15 Uhr
    Vegane Lebensweise
    Was zeichnet eine vegane Lebensweise aus und warum sollten wir ein solche anstreben!? Referenten: Thomas J. Glaubrecht & Rebekka Kraul
    03.12.2014 Einlass ab 18.45 Uhr
    Beginn 19.00 bis ca. 21.30 Uhr


    zurück

  • Dokumentarfilme



    Das Gesetz der Resonanz

    Dieser Film zeigt uns wie das Gesetz der Resonanz funktioniert und wie wir es uns zunutze machen können, damit all unsere Träume wahr werden.

    22.10.2014 Einlass ab 18.45 Uhr
    Beginn 19.00 bis ca. 20.45 Uhr

    House of Numbers

    AIDS - ein erschaffenes Monstrum?

    05.11.2014 Einlass ab 18.45 Uhr
    Beginn 19.00 bis ca. 20.45 Uhr









    zurück

  • Filmvorträge



    Die Blume des Lebens und der Quantenraum

    Eine Einführung in die heilige Geometrie
    Ein Vortrag von Andreas Beuthel, Pythagoras-Institut Dresden

    29.10.2014 Einlass ab 18.45 Uhr
    Beginn 19.00 bis ca. 20.30 Uhr

    Evolve Your Brain - Verändern Sie Ihr Bewusstsein

    Zweistündiges Seminar mit Dr. Joe Dispenza
    „Joe Dispenza gibt einem das Werkzeug in die Hand sein Leben wirklich zu verändern.“ William Arntz, Produzent und Regisseur

    26.11.2014 Einlass ab 18.45 Uhr
    Beginn 19.00 bis ca. 21.15 Uhr








    zurück

  • Themennachmittag



    KREBS – Eine Geisel der Menschheit

    Verschiedene Beiträge zum Thema & Diskussion.
    08.11.2014 Einlass ab 13.00 Uhr
    Beginn 13.30 bis ca. 18.00 Uhr











    zurück

  • Preisliste


    Korper-Tuning
    45 - 60 min. / 0,5h 70 / 35 €
    Klassische Massage
    Ganzkörper | 60 Min. 32 €/ 10’er Karte: 288 €
    Wellnessbehandlung kombiniert
    Moorpackung + Fußreflex
    + 25 Min. klassische Massage 80 Min. 36 €
    + 60 Min. Ganzkörpermassage 105 Min 48 €
    Abo: bei 1x wöchentliche Wellnessanwendung 5% Nachlass je Anwendung

    weitere Preise

  • Preisliste


    Fußreflexzonenmassage | 30 Min. 16 € / 10’er Karte: 144 €
    Moorpackung | 25 Min. 8 € / 10’er Karte: 72 €
    Thai-Yoga | 60 Min. / 120 Min. 50 € / 90 €
    Jin-Yoga | (Gruppentherapie) 60 Min. 7 €
    Kräuterstempelmassage | 60 Min. 38 €
    Sauna | 120 Min.
    + Ganzkörpermassage | 60 Min.
    44 €
    Sauna/Infrarot/Dampfsauna | 120 Min.
    ideal für zwei Personen nur 22 €
    14 €
    Entschlackungspaket | 4,5 Std
    (Info in der Praxis)
    105 €
       


    zurückweitere Preise

  • Preisliste


    Kinesiotape je nach Anlage 12 - 20 €
    Krankengymnastik | 30 Min.
    16 €
    Brügger Therapie | 30 Min. 18 €
    Triggerpunkt Therapie | 30 Min
    18 €
    Lymphdrainage | 60/ 45/ 30 Min. 32/ 25/ 18 €


    Individuelle Behandlung

    Kombination verschiedener Techniken wie z.B. Triggerpunkt Therapie, Faszientechniken & div. Massagetechniken

    60 Min 45 €



    zurück

  • Körper-Tuning

    Körper-Tuning ist eine von uns entwickelte Behandlungsmethode, basierend auf rein physiotherapeutischen Techniken, wie z.B. Elemente aus: der Bindegewebsmassage, der Segmentmassage und anderen Bereichen der Reflexzonentherapie, der Triggerpunkttherapie, der Periostmassage, der manuellen Therapie, der Lymphtherapie, der Colonmassage, der Fasziendehnung, der Nervenmobilisation- und Dehnung, der Atemtherapie u.s.w..

    In der Behandlung werden die Techniken kombiniert und verfeinert angewandt, entsprechend den sich aus dem Befund und der Anamnese ergebenen Beschwerden des Patienten. Intensiviert wird diese Form der Behandlung durch das zeitgleiche Anwenden von Elementen aus der Quantenheilung....weiter

    zurück

  • Körper-Tuning

    Durch leichte Gewebeverschiebungen und das Ausbalancieren der Strukturen und Gewebe untereinander ist es möglich, Verspannungen in allen Bereichen des Körpers zu lösen, Symptome zu lindern und das allgemeine Wohlbefinden zu steigern sowie einen positiven Effekt auf komplexe Beschwerdebilder zu erhalten.

    Das Körper-Tuning fällt in den Bereich Wellness und ersetzt nicht das Aufsuchen eines Arztes oder Heilpraktikers. Beispiele für Anwendungsgebiete:

    Kopfschmerz und Migräne
    Allgemein Schmerzen am Bewegungsapparat
    Schwindel
    Durchblutungsstörungen
    Atembeschwerden
    Schlafstörungen
    allgemeines Wohlbefinden u.s.w.

    zurück

  • Schumann-Platte

    Was ist die Schumann 3D-Platte und wie funktioniert sie?
    Die Nutzung der Schumann 3D Platte eröffnet Ihnen die Möglichkeit, Ihren Gesundheits-zustand und Ihr ganzheitliches Wohlbefinden zu verbessern. Bei der Schumann 3D Platte wird keine unnatürliche "harte" Bewegung erzeugt, wie sie bei den meisten Vibrations-platten entsteht. Die fein abgestimmten, dreidimensionalen und rhytmischen Schwingungs-impulse der Schumann 3D Platte, auf Basis der Schumann-Resonanz-Frequenz, wirken ganzheitlich auf physischer und psychischer Ebene.
    ...weiter

    zurück

    Bild1
  • Schumann-Platte

    Die herausragende Bedeutung der von dem Physiker, Professor Winfried Otto Schumann, entdeckten elektromagnetischen Eigenfrequenz der Erde für den Organismus des Menschen wird durch unterschiedliche wissenschaftliche Studien belegt.

    Es ist bekannt, dass die Schumann Frequenz für jedes Leben auf der Erde von elementarer Bedeutung ist. Durch das spezifische, rechtsdrehende Schwingungsmuster der Schumann 3D Platte wird Ihr Skelett und Körper sanft ausgerichtet, geordnet und rhythmisiert.

    Dadurch wird eine neue Dimension für die Mehrheit der Gesundheitsbewussten eröffnet, denen es an der Zeit für einen verantwortungsbewussten Umgang mit ihrem Körper fehlt. Eine Anwendungseinheit der Schumann 3D Platte entspricht einer ganzen Serie von Aktivitätsimpulsen und erzielt Erfolge, die bisher stundenlanges Training erforderten.
    Sie wirkt ganzheitlich und vielseitig. ...Flyer ansehen

    zurück zur Leistungsübersicht

  • Kontakt

    Freiraum - Physiotherapiepraxis
    Thomas Joachim Glaubrecht

    Osteopathieabsolvent BAO

    Wallrothstraße 31
    99734 Nordhausen
    Praxis: 03631-689700
    eMail: kontakt@freiraum-nordhausen.de

    Kontaktformular

    Senden Zurücksetzen
  • Osteopathie

    Die Osteopathie ist ein ganzheitliches Therapieverfahren und wird von geschulten Osteopathen durchgeführt. Der Grundberuf des Osteopathen ist in der Regel Arzt, Physiotherapeut oder Heilpraktiker. Es handelt sich hierbei um eine sanfte Heilmethode welche mit den Händen ausgeführt wird. ...weiter

    zurück

    Bild1
  • Osteopathie

    Die Osteopathie kommt ohne Apparate und Medikamente aus und ist auf Grund sanfter Berührungen und sehr leichter Gewebeverschiebungen für den Patienten oft kaum wahrnehmbar. Diese Therapieform hatte ihren Ursprung durch den amerikanischen Arzt Andrew Taylor Still gegen Ende des 19. Jahrhunderts in Kirksville/USA.

    Er suchte nach einem neuen Verständnis von Gesundheit, von Krankheit, vom menschlichen Körper und von dem, was Medizin für kranke Menschen sein sollte, nachdem er als Arzt machtlos mit zusehen musste wie seine erste Frau und vier seiner Kinder an Meningitis ( Hirnhautentzündung) während einer Epidemie verstarben. Er reagierte somit 1874 auf die damalige Unkenntnis und Hilflosigkeit der „Schulmedizin“ mit diesem neuen Therapiekonzept.

    Der Osteopath konzentriert sich in seiner Therapie auf die Selbstheilungskräfte des Körpers, daher behandelt der Osteopath auch keine Krankheitsbilder (Symptome) sondern er behandelt kranke Menschen. ...weiter

    zurück

  • Osteopathie

    Vor Beginn einer Behandlung führt der Osteopath eine ausführliche Anamnese (Befragung des Patienten) durch bezüglich der Beschwerden sowie der gesamten Krankheitsgeschichte, Ernährungsgewohnheiten, besondere körperliche Belastungen sowie dem sozialen Umfeld und tragischen Ereignissen im Leben des Patienten. Bereits kleinste Details, wie kleine Unfälle, Stürze aber auch Operationen, Vorerkrankungen usw., auch wenn bereits lange zurückliegend, können wichtige Anhaltspunkte hinsichtlich der Diagnosestellung und sogar Ursachen für das aktuelle Beschwerdebild sein.

    Nach der ausführlichen Anamnese und Untersuchung behandelt der Osteopath ausschließlich mit seinen Händen und in der Regel mit sehr sanften Techniken. Er spürt Blockaden im Körper auf, wie zum Beispiel in Gelenken, Muskeln, Bindegewebe, Organen, Gefäßen und Nerven und versucht diese zu beseitigen, so dass ein optimaler Fluss der körpereigenen Flüssigkeiten wieder gewährleistet wird, sowie die Beweglichkeit der betroffenen Strukturen wieder gegeben ist und damit die Funktion von allen zuvor genannten Strukturen optimiert wird. „Wenn alle Teile des Körpers richtig ausgerichtet sind, haben wir perfekte Gesundheit. Wenn nicht, resultiert daraus Krankheit. Werden die Teile wieder ausgerichtet, weicht die Krankheit der Gesundheit“ (Dr. A.T. Still). ...weiter


    zurück

  • Osteopathie

    Osteopathische Behandlungen können bei verschiedensten Beschwerdebildern des Bewegungsapparates aber auch bei inneren Beschwerden helfen. Es sei aber nochmals angemerkt, der Osteopath behandelt keine Krankheitsbilder sondern kranke Menschen und somit hat die osteopathische Behandlungsweise Einfluss auf den gesamten Organismus einschließlich der Psyche des Patienten, da alles untereinander in Verbindung steht und der Mensch eine Einheit von Körper, Geist und Seele ist.

    Natürlich sollten die Beschwerden zuvor schulmedizinisch abgeklärt sein um schwerwiegende Erkrankungen auszuschließen und eventuell bösartige Verläufe frühzeitig zu erkennen. Die Osteopathie bzw. osteopathische Befunderhebung ersetzt keine schulmedizinische Diagnose und ist in Deutschland, bis auf Ausnahmen, keine Leistung der gesetzlichen Krankenkassen. Jedoch übernehmen bereits viele Krankenkassen anteilig die Kosten für osteopathische Behandlungen. Auskunft erhalten sie bei ihrer Krankenkasse bzw. in unserer Praxis.

    zurück zur Leistungsübersicht

  • Brügger-Therapie

    Bei der Krankengymnastik nach Brügger geht es darum, gestörte Körperstrukturen aufzuspüren und für eine Entlastung zu sorgen. Im Alltag wird unser Bewegungsapparat häufig überlastet, und es kommt zu diversen Fehlhaltungen. Durch diese Störungen kann es dann nach einiger Zeit auch zu kleinen Verletzungen der Muskulatur, der Knorpel und Sehnen kommen.

    Die Brügger-Therapie ist so konzipiert, dass auch Berufstätige und Patienten mit wenig Zeit sie optimal in ihren Alltag integrieren können. Durch bestimmte Übungen kann eine Korrektur falscher Bewegungsabläufe und Fehlhaltungen erfolgen, so dass Schmerzen gelindert und die Beweglichkeit verbessert wird. Verkürzte Muskeln werden wieder gelöst und die Körperhaltung langfristig optimiert, so dass eine Steigerung des Wohlbefindens stattfindet.

    Häufig wird die Brügger-Therapie noch mit einer Heißen Rolle oder eine Fango-Packung kombiniert. Angewendet wird diese Form der Krankengymnastik vor allem bei Patienten mit Muskelverspannungen und -verletzungen, Tinnitus, Hexenschuss, Tennisarm, Ischiasbeschwerden, Fersensporn sowie diversen Gelenk- und Wirbelsäulenerkrankungen. ...weiter

    zurück

  • Brügger-Therapie

    Entwickelt wurde diese Form der Therapie durch den Schweizer Arzt Alois Brügger, er behandelte anfangs vor allem Patienten mit unerklärlichen Schmerzen. Er war der Ansicht, dass es sich bei vielen rheumatischen Beschwerden eigentlich um die Folge einer Fehlbelastung der Gelenke und der Wirbelsäule handelt. Grundsätzlich unterscheidet man zwischen funktionellen und reflektorischen Beschwerdebildern.

    Unter den funktionellen Beschwerden versteht man Veränderungen und Schmerzen an unserem Bewegungsapparat, denen in der Regel eine Überbelastung oder eine Fehlhaltung zugrunde liegt. Bei den reflektorischen Beschwerden handelt es sich um Schmerzen oder Fehlhaltungen die dadurch entstanden sind, dass der Körper sich bei Störungen selbst schützt, und man oftmals unbewusst eine Schonhaltung einnimmt. In der Folge bringt dann diese Schonhaltung wiederum Beschwerden mit sich.

    Der eingehenden Diagnose kommt bei der Brügger-Therapie eine wichtige Rolle zu, denn oftmals liegt die Ursache in einem ganz anderen Bereich des Körpers.

    zurück zur Leistungsübersicht

  • Triggerpunkttherapie

    Muskuläre Triggerpunkte sind wohl die am häufigsten verkannten und daher meist unbehandelten Ursachen von Schmerzen am Bewegungsapparat.

    Bei folgenden Erkrankungen sind häufig Triggerpunkte ursächlich für therapieresistente Schmerzen:
    Schmerzen im Bereich der Wirbelsäule allgemein bis hin zum so genannten „Hexenschuss“
    Leistenschmerzen
    Kniegelenksschmerzen (z.B. peripatellares Schmerzsyndrom)
    Chronische Achillessehnenschmerzen
    Tennis-/Golferellenbogen
    Schulter-Arm-Syndrom
    Schmerzhafte Schultersteife
    Schmerzen und Gefühlsstörungen in Unterarm und Händen
    Kiefergelenksdysfunktionen und der CMD (cranio-mandibuläre Dysfunktion)
    Verzögerten Heilungsverläufen nach Operationen
    Ausbleiben von Therapieerfolgen im Muskelaufbautraining nach Sportverletzungen...weiter


    zurück

  • Triggerpunkttherapie


    Gesunde Muskulatur spannt sich an und entspannt sich wieder. Triggerpunkte sind „verkrampfte“ Zonen (oft nicht größer als eine Erbse) der Muskulatur, vergleichbar einem kleinen Dauerkrampf. Betroffene Muskelareale können nicht mehr an der normalen Anspannung und Entspannung des Muskels teilhaben. Auf Dauer führt dies zu einer Verkürzung des entsprechenden Muskels.

    Diese Zonen, die Triggerpunkte, senden Schmerzsignale aus, die entweder an der Stelle des Geschehens verspürt, oder bis in weit entfernte Körperregionen „projiziert“ werden können. Durch diese Eigenschaft der Schmerzprojektion werden Triggerpunktschmerzen sehr häufig mit Nervenschmerzen verwechselt. Ein klassisches Beispiel sind Schmerzen entlang des Beines, die häufig irrtümlich auf eine Bandscheibenproblematik zurückgeführt werden....weiter


    zurück

  • Triggerpunkttherapie

    Schmerzausstrahlende Triggerpunkte können ein täuschend ähnliches Schmerzprofil zeigen und sollten, insbesondere vor einer operativen Maßnahme z.B. an der Wirbelsäule, zuvor ausgeschlossen werden. Hierdurch ließen sich viele Operationen im Vorfeld als unnötig erweisen und dem Patienten ersparen. Aktive Triggerpunkte können Muskelstränge dauerhaft verändern. Die Folge sind Über- bzw. Fehlbelastungen von Gelenken und der Wirbelsäule mit nicht selten chronischen Schmerzverläufen.

    Wodurch entstehen Triggerpunkte?

    Triggerpunkte entstehen nicht einfach von alleine. Ursache ist eine äußere oder innere Störung mit ungünstiger Auswirkung auf den Energiestoffwechsel, die den Muskel zum Aufbau eines oder meherer Triggerpunkte veranlasst. Häufig sehen wir eine gestörte Gelenkmechanik als Ursache. Wird zum Beispiel das normale Gelenkspiel durch eine verkürzte Gelenkkapsel einschränkt (s. Arthrose), so kommt es nahezu zwangsläufig zur Ausbildung von Triggerpunkten in der Muskulatur. Diese versucht weiterhin das jeweilige Gelenk regelrecht zu bewegen, welches die adäquate Bewegung aber nicht mehr zulässt. Dies stellt eine der häufigsten Ursachen für die Entstehung von Schmerzen am Bewegungsapparat dar!......weiter


    zurück

  • Triggerpunkttherapie

    Somit wird aber auch verständlich, dass eine alleinige Behandlung der Triggerpunkte nur selten zu einer dauerhaften Beschwerdebesserung führen kann, da die Ursache für die Entstehung der Triggerpunkte häufig in unserem Körper verbleibt und noch nicht beseitigt ist. Vor der Einleitung einer Triggerpunkttherapie sollte also abgeklärt werden, ob der bestehende Triggerpunkt eine schon länger bestehende Ursache hat, oder Folge einer gewaltsamen Krafteinwirkung von Außen darstellt.

    Wird die richtige Entstehungsursache für den Triggerpunkt übersehen und dementsprechend nicht adäquat behandelt, wird die ursprüngliche Störung weiter bestehen und den Triggerpunkt erneut bilden, der Schmerz kommt zurück! Auch operative Eingriffe hinterlassen häufig Störungen im Bereich der Gelenke, die zu einer Ausbildung von Triggerpunkten führen können.

    Nur eine sehr differenzierte Diagnostik nach den Kautelen der Manuellen Therapie und der Schmerztherapie können eine genaue Unterscheidung von Ursachen und Folge herbeiführen, die dann entscheidend für eine erfolgreiche Behandlung sind.


    zurück zur Leistungsübersicht

  • Kinesio-Taping

    Spätestens seitdem der italienische Fussballer Mario Balotelli die deutsche Nationalmannschaft aus der Europameisterschaft warf und mit nackten Oberkörper für Millionen Zuschauer posierte, kennt jeder die türkisen Klebebänder, die fast seinen ganzen Rücken bedeckten – das Kinesio-Tape. ...weiter

    zurück

    Bild1
  • Kinesio-Taping

    Im Laufe der Zeit waren vor allem im Fernsehen gehäuft Spitzensportler zu beobachten, die mit diesen auffälligen Tapes behaftet sind. Mittlerweile sind die Tapes aus der modernen Physiotherapie kaum mehr wegzudenken und immer mehr Menschen, die unter akuten oder chronischen Schmerzen leiden, werden von ihren Physiotherapeuten mit den bunten Tapes behandelt. Deswegen will dieser Blog rund um das Thema Kinesio-Tapes, wie die Bänder korrekt bezeichnet werden, aufklären, ihren Nutzen näherbringen, Erfahrungsberichte veröffentlichen und medizinische Neuheiten im Bereich des Tapings vorstellen.

    Japanische Heilkunde und moderne Physiotherapie.
    Altbewährtes hält bekanntlich besser – daher dürfte es auch nicht verwundern, dass die Leuchtbänder keine Erfindung moderner Mediziner sind, sondern vielmehr auf eine alte japanische Heiltechnik zurückgehen. Erfunden wurden das Kinesio-Tape von Kenzo Kase, einem japanischen Chiropraktiker, der physiologische Heiltechniken auf das größte menschliche Reflexorgan, die Haut, optimieren wollte, indem er Tape-Applikationen benutzte. Diese sind mittlerweile auch unter den Bezeichnungen K-Tapes, Chiro-Tapes oder auch Medi-Tapes bekannt.
    ...weiter

    zurück

  • Kinesio-Taping

    Funktionsweise der Kinesio-Tapes.
    Grundsätzlich dienen die Kinesio-Tapes dem Zweck, die Durchblutung der Muskulatur anzuregen. Die Haut ist mehrschichtig aufgebaut. Zwischen den ersten beiden Schichten, der Epidermis und der Dermis, befinden sich die Schmerzsensoren.

    Die Grundidee des Tapings besteht darin, dass die erste Hautschicht entspannt wird. Dies führt zu einem verbesserten Blutfluss und folglich zu einer besseren Blutversorgung der verletzten Körperregionen.

    Aufbau der Kinesio-Tapes.
    Die Klebestreifen bestehen für gewöhnlich aus gewebter Baumwolle und sind mit einer Acrylkleber-Schicht versehen, die letztendlich bewirkt, dass die Tapes auch auf der menschlichen Haut haften bleiben.

    Damit sich die Bänder den menschlichen Konturen optimal anpassen können und die natürlichen Bewegungen nicht einschränken, sind die Tapes hochelastisch konzipiert und gelten weiterhin als äußerst atmungsaktiv.

    zurück zur Leistungsübersicht

  • Fussreflexzonentherapie

    Die Fußreflexzonenmassage (FRM) ist eine bestimmte Massagetechnik, bei der man spezielle Bereiche der Fußsohle – die sogenannten Fußreflexzonen – massiert.
    Örtlich verbessert dies die Durchblutung des Fußes.
    Der Zweck der Massage geht aber über die örtliche Wirkung hinaus.
    ...weiter

    zurück

    Bild1
  • Fussreflexzonentherapie

    Bei der Fußreflexzonenmassage setzt der Therapeut mit der Hand oder den Fingern bestimmte Griffe an den Fußreflexzonen an und übt dort durch Massage Reize aus.
    Diese Grifftechnik beruht auf der Vorstellung, dass der Fuß in Wechselbeziehung zum ganzen Körper steht.

    Die einzelnen Reflexzonen am Fuß sind dabei bestimmten Organen zugeordnet: Demnach ist es möglich, über die Massage der entsprechenden Fußreflexzone auf das jeweilige Organ therapeutisch einzuwirken – es also positiv zu beeinflussen und so Erkrankungen zu lindern.

    Die Fußreflexzonenmassage gilt als sogenannte Umstimmungstherapie – also als ein Behandlungsverfahren, deren Ziel darin besteht, allgemein die Körperreaktionen positiv zu beeinflussen oder das Immunsystem anzuregen.

    So kann die Massage der Fußreflexzonen beispielsweise den Lymphabfluss in Armen und Beinen fördern, Muskelverspannungen lösen, Schmerzen lindern, zu einem besseren Schlaf verhelfen und die körperliche Verfassung kräftigen.
    ...weiter

    zurück

  • Fussreflexzonentherapie

    Umstimmungstherapien wie die Massage der Fußreflexzonen kommen vor allem bei chronischen Erkrankungen zum Einsatz, um deren Heilung anzukurbeln und zu unterstützen. Entsprechend groß ist das Anwendungsgebiet der Fußreflexzonenmassage.

    Infrage kommt die FRM zum Beispiel als ergänzende oder unterstützende Behandlung bei Gelenk- und Wirbelsäulenbeschwerden, Funktionsstörungen von Organen, Migräne, Erschöpfung, Kopfschmerzen, Arthritis, Lymphödemen, Hormonstörungen und Beschwerden in den Wechseljahren.

    Ob die Fußreflexzonenmassage eine langfristige Wirkung hat, ist allerdings wissenschaftlich bisher nicht nachgewiesen. Fußreflexzonenmassagen gelten jedoch als fast nebenwirkungsfrei. Nur in bestimmten Fällen ist davon abzuraten, die Fußreflexzonen zu massieren – zum Beispiel bei: Beschwerden im Bereich der Füße (Knochen- oder Gelenkbeschwerden, diabetischem Fuß, offenen Wunden, Pilzinfektionen), akuten Infektionskrankheiten mit hohem Fieber, Psychosen, Risikoschwangerschaften,
    akuten Venen- und/oder Lymphgefäßentzündungen.

    zurück zur Leistungsübersicht

  • Entschlackungspaket

    Das Entschlackungspaket bietet Ihnen die Möglichkeit zum idealen Einstieg in das Fasten oder einfach nur mal zu relaxen und sich verwöhnen zu lassen.

    Sie sollten circa viereinhalb Stunden Zeit mitbringen, einen Bademantel, Badelatschen sowie Saunatücher (welche Sie selbstverständlich auch bei uns ausleihen können)....weiter

    zurück

    Bild1
  • Entschlackungspaket

    Zu Beginn verbringen sie circa zwei Stunden in der gemütlichen Atmosphäre einer Jugendstilvilla in der Infrarotkabine mit abwechselnd kalten Duschen und wahlweise im Dampfbad. Im Anschluss genießen sie ein einstündiges Basenbad mit Bürstenmassagen im fünfzehn-Minuten- Takt.

    Hiernach erfahren sie eine circa fünfundvierzig- minütige Nachruhe bei Musik ihrer Wahl und einer leichten Massage mit Basengel. Zum Abschluss werden ihre Entgiftungs- und Ausscheidungsorgane durch bestimmte Anwendungstechniken mobilisiert und in ihrer Funktion angeregt.Während der gesamten Dauer ihrer Anwesenheit wird ihnen ein Basenkräutertee serviert. Für den Fall, dass sie eine Entschlackungskur machen möchten bekommen sie Kochrezepte für eine vierwöchige Basenkur (im Preis inbegriffen) von uns mit nach Hause.

    Für weitere Auskünfte zum Fasten und Entschlacken stehe ich ihnen in meiner Eigenschaft als Fachkraft für holistische (ganzheitliche) Gesundheit zur Verfügung. Auch bietet ihnen die Praxis FREIRAUM ausreichend Vorträge um sich zu informieren, siehe Veranstaltungen.

    zurück zur Leistungsübersicht

  • Krankengymnastik

    Die Krankengymnastik ist eine aktive und sehr wichtige Behandlungsform.
    Schädigungen durch verkürzte Muskelgruppen und Ungleichgewichte in der Muskulatur (muskuläre Dysbalancen) verursachen häufig erhebliche Schmerzen.

    Diese Schäden können nur durch gezielte Kräftigung der Muskulatur behoben werden. Krankmachende Bewegungsabläufe sollen durch gezieltes Üben dauerhaft vermieden werden. Aus diesem Grunde ist der therapeutische Sport so wichtig. Er unterstützt auch den Heilungserfolg anderer Behandlungsmethoden und verbessert die physische und psychische Gesundheit.

    zurück

  • Manuelle Lyphdrainage

    Das Lymphsystem hat die Aufgabe, Flüssigkeiten abzutransportieren und zu filtern, die sich im Gewebe bei verschiedenen Stoffwechselvorgängen ansammeln. Störungen dieser Funktion führen meist zu einer Ansammlung der Gewebsflüssigkeit, die nach außen durch Schwellungen sichtbar wird. Ursachen für Lymphstauungen sind z.B.:
    - Entfernung von Lymphknoten
    - Krebserkrankungen
    - Verletzungen durch Unfälle
    - erkrankte Lymphgefäße

    Die Manuelle Lymphdrainage wird von speziell ausgebildeten Physiotherapeuten auf Anordnung des Arztes eingesetzt, um eine mangelhafte Funktion des Lymphsystems zu unterstützen. Dabei verwendet der Therapeut spezielle Handgriffe, die durch rhythmische, kreisende und pumpende Bewegungen der flachen Hände mit sehr geringem Druck die Flüssigkeit in Richtung Hals verschieben. Teilweise wird über die Atmung und Anregung entfernt liegender Lymphknoten eine Sogwirkung erzielt, die den Abtransport unterstützt. Auf diese Art kommt es zur Abschwellung des Gewebes, Schmerzen werden reduziert und das Gewebe wieder lockerer und weicher, so dass sich auch die Bewegung verbessert.

    zurück

  • Vojtatherapie

    Die Vojta-Therapie ist nach dem tschechischen Arzt Dr. Václav Vojta benannt.
    Durch gezielten Druck auf sogenannte Reizzonen werden Reaktionen im ganzen Organismus ausgelöst. Der Körper antwortet mit angeborenen Bewegungsmustern.

    Die Therapie wird – unabhängig vom Alter des Patienten – bei Störungen des zentralen Nervensystems eingesetzt, z. B. bei Schlaganfall, Parkinson oder kindlichen Entwicklungsverzögerungen.

    Bei diesen zentralen Bewegungsstörungen ist die Wahrnehmung gestört und motorische Abläufe werden oft von abnormen oder einseitigen Bewegungsmustern eingeschränkt. Daher muss das Gehirn die Möglichkeit erhalten, physiologische Bewe­gungsabläufe und Körperhaltungsmuster zu speichern, um sie dann im Alltag zu nutzen.

    Die Vojta-Therapie kann nur von speziell dafür ausgebildeten, zertifizierten Physiotherapeuten durchgeführt werden.

    zurück

  • Wärme-& Kälteanwendungen

    Wärmeanwendungen werden häufig als vorbereitende und unterstützende Maßnahme für physiotherapeutische Behandlungen eingesetzt, da sie durchblutungsfördernd und schmerzlindernd auf die Muskulatur und anderes Gewebe (z. B. Gelenkkapsel) einwirken.

    Es gibt verschiedene Wärmetherapien.
    - Warmpackung: Sie besteht meist aus Naturmoor oder Fango und wirkt durchblutungsfördernd, muskelentspannend und schmerzlindernd, z. B. bei rheumatischen Erkrankungen.
    - Heißluft: Mit speziellen Strahlern können Körperregionen erwärmt und somit ihre Durchblutung angeregt werden. Patienten, die sich ungern mit Moor oder Fango „einpacken lassen“, können bei dieser Heißluft-Therapie meist besser entspannen.

    Zudem gibt es verschiedene Formen der Kältetherapie: Kühlpacks, Eistauchbad, Eisabreibung mittels Eiswürfel oder mit Eiswasser gefüllte Kompressen, die individuell für einzelne Gelenke (Knie, Fuß) geformt sind. Die Eis-Anwendungen haben je nach Temperatur und Dauer sehr unterschiedliche Wirkungen: Schmerzlinderung, Entzündungshemmun, Schwellungsabbau geschwollener Gelenke, Durchblutungsverbesserung oder -reduzierung

    zurück

  • Klassische Massage

    Die Massage ist eine Behandlungsform, die in der Regel unterstützend zu anderen Therapien eingesetzt wird, aber auch eigenständig vom Arzt verordnet werden kann.
    ...weiter

    zurück

    Bild1
  • Klassische Massage

    Bei der klassischen Massagetherapie dienen verschiedene Grifftechniken der Muskel- und Bindegewebsbehandlung, wie Streichungen, Walkungen, Knetungen, Reibungen und Zirkelungen.

    Es werden Muskelverspannungen gelockert, die Durchblutung gefördert und positiv auf den Kreislauf bzw. den Blutdruck eingewirkt. Neben der klassischen Massage gibt es weitere Formen, wie z. B.:

    Bindegewebsmassage
    Segment-, Periost- oder Colonmassage

    Massagen wirken zusätzlich auf das vegetative Nervensystem und die Psyche der Patienten. Somit können sie einen positiven Einfluss auf das Gesamtbefinden haben.


    zurück zur Leistungsübersicht

  • Ganzkörpermassage

    Inhalt folgt...


    ...weiter


    zurück

  • Ganzkörpermassage

    Inhalt folgt...



    ...weiter


    zurück

  • Ganzkörpermassage


    zurück zur Leistungsübersicht

  • Thai-Yoga

    Was ist Thai Yoga und was kann es bei Ihnen bewirken?
    Thai Yoga ist eine ganzheitliche Behandlungsform und mit keinerlei Anstrengungen für Sie verbunden der Empfänger wird passiv durch eine Reihe von Yogapositionen geführt. Die Achtsamkeit des Praktizierenden schafft einen sicheren Raum eine Ebene der Tiefen-entspannung wird erreicht Thai Yoga löst Blockaden auf physischer, energetischer und emotionaler Ebene Thai Yoga trägt zu einem umfassenden Wohlbefinden bei. ...weiter

    zurück Flyer ansehen

    Bild1
  • Thai-Yoga

    Geschichte und Wirkung des Thai Yoga.
    Thai Yoga heißt aus dem thailändischen übersetzt "uralte heilsame Berührung". Der Legende nach wurde die Thai Massage 500 Jahre vor Christus von dem Leibarzt des Buddha's Dr. Shivago Komarpaja begründet und ist eine Mischung von drei Heildisziplinen... Yoga, Ayurveda und Traditionelle Chinesische Medizin (TCM).

    Thai Yoga wirkt auf unterschiedlichen Ebenen: Nahezu alle Gelenke werden passiv bewegt und mobilisiert. Die Atmung, das Lymphsystem und die Durchblutung werden positiv beeinflusst. Der Klient wird in eine Tiefenentspannung gebracht. Dadurch werden die Selbstheilungskräfte aktiviert und dies führt dazu, dass das vegetative Nervensystem vom sympathischen Modus (Handlungszustand) in den parasymphatischen Modus (Ruhezustand) schaltet.

    zurück

  • Yin-Yoga

    Jin Yoga ist ein tendenziell passiver, ruhiger Yogastil. Im Jin Yoga geht es vor allem darum, zu entspannen, eine tiefe Selbstwahrnehmung zu erfahren und den Atem frei fließen zu lassen. Auf diese Weise kommt man zu einer inneren Ruhe und es lösen sich unterschwellige Spannungen im gesamten Körper.

    Jin Yoga verstärkt die Dehnung der Sehnen, der Bänder, des Bindegewebes sowie der Muskulatur. Die Jin Yoga Kurse finden hier in kleinen Gruppen statt! Damit kann auf die individuellen Bedürfnisse eines Jeden eingegangen werden und eine persönliche, vertrauensvolle Atmosphäre trägt zu Ihrer Entspannung bei.

    Bild1

    zurück

  • Hot-Stone

    Ganzkörpermassage indianischen Ursprungs.
    Bereits 2.000 v. Chr. wurden in China Behandlungen mit heißen Basaltsteinen durchgeführt. Auch die indianischen und hawaiianischen Schamanen wussten um die wohltuende Wirkung der Hot Stones auf den menschlichen Körper....weiter

    zurück

    Bild1
  • Hot-Stone

    Dieses alte Wissen wurde Anfang der 90er Jahre von M. Hannigan aus Arizona wiederentdeckt. Seitdem hat sich die sogenannte Hot Stone Massage zu einer der begehrtesten Entspannungstherapien der ganzen USA entwickelt.

    Vor der eigentlichen Behandlung wird der Körper mit wohlriechenden Ölen eingerieben. Bis zu 40 heiße, geschmeidige, abgerundete Lavasteine werden dann entlang der Energiezentren auf die Wirbelsäule, in die Hände und zwischen die Zehen gelegt.

    Die Wärme in Verbindung mit den intensiv angewandten Massagetechniken - sowohl mit Hand als auch Stein - regt die Durchblutung stark an, lockert die Muskulatur bis in die Tiefe und aktiviert die Selbstheilungskräfte des Organismus.

    Mit der Hot Stone Massage schenkst Du wahrhaft magische Momente nach einem anstrengenden Tag.


    zurück zur Leistungsübersicht

  • Hot-Chocolate

    Die zarteste Versuchung für Haut und Sinne.
    Ein außergewöhnliches Wellness-Erlebnis für alle Sinne und eine Massage mit absolutem Hochgenuss für seidigweiche und zarte Haut und ein glückliches Lächeln....weiter

    zurück

    Bild1
  • Hot-Chocolate

    Die beruhigenden und zugleich stimulierenden Kakao-Wirkstoffe übertragen sich direkt auf die Sensoren der Haut. Die wertvolle Nussbutter sowie die Substanzen des Mandelöls haben eine festigende Eigenschaft und verleihen dem Hautbild einen jugendlich aussehenden Teint.

    Die Behandlung mit den Wirkstoffen des Kakaos hat eine lange Tradition und wurde schon bei den südamerikanischen Naturvölkern zur Unterstützung in Heilverfahren und für Entspannungstechniken angewendet.

    zurück zur Leistungsübersicht

  • Sauna

    Schwitzen in der Sauna: So gesund ist ein Saunabesuch.
    Die Praxis FREIRAUM ermöglicht Ihnen eine zweistündigen Saunabesuch für max. zwei Personen in gemütlicher Atmosphäre. Getränke wie Aufbereitetes Trinkwasser und Tee stehen ihnen kostenfrei zur Verfügung. Sauna/Badetücher, Badelatschen, ggf. Bademantel und Duschgel/Seife sind mitzubringen. Besuchszeiten für die Sauna sind in der Praxis FREIRAUM zu erfragen. Wir freuen uns auf Ihren Besuch

    zurück

    Bild1
  • Dampfsauna

    Eine klassische Dampfsauna hat 100% Luftfeuchtigkeit bei etwa 50 Grad Celsius und sichtbaren Nebel so dass man kaum seinen Nachbarn erkennen kann. Diese Sauna ist sehr feucht. Ein Handtuch hat hier wenig Sinn. Dampf macht Wäsche glatt, warum sollte es bei der menschlichen Haut anders sein ?

    Aufgrund der hohen Luftfeuchtigkeit ist die Temperatur "nur" gerade bei 50 Grad. In diesem feuchten heißen Dampf schwitzt man allerdings am wenigsten. Das ganze am Körper herunterrinnende Wasser ist das Kondensat aus dem umgebenden Dampf, der sich am relativ "kühlen" Körper niederschlägt.

    Das Dampfbad wird als erster Saunagang empfohlen und befreit sozusagen von innen. Inhalieren Sie den feinen Wasserdampf tief in ihre Lungen. Die Atemwege werden befeuchtet, der Dampf wirkt schleimlösend und hilft bei Erkältungen, Heiserkeit Husten und auch bei Neben- und Stirnhöhlenproblemen. Durch Duftaromen kann dieser Effekt verstärkt werden....weiter

    zurück

  • Dampfsauna

    Die feuchte warme Luft vergrößert die Elastizität von Bindegewebe und Muskeln. Sie wirkt schmerzlindernd und entkrampfend auf angespannte oder verkrampfte Muskeln.

    Sogar leicht rheumatische Erkranken können gelindert werden, die Gelenk und Muskelbewegung wird erhöht.

    Die ideale Aufenthaltsdauer im Dampfbad beträgt 10 bis 15 Minuten. Die Erwärmung des Raumes erfolgt durch Dampfzufuhr. Der Organismus wird abgehärtet.

    Ideal für Kreislauf und Konstitution.
    Ein optimales Mittel gegen Wetterfühligkeit.

    zurück zur Leistungsübersicht

  • Infrarotsauna

    Warum ist das Infrarot-Wärmesystem einzigartig?
    Es nutzt Infrarot-Wärmestrahlung, die im Gewebe Tiefenwärme bewirkt. Die Energieausschüttung ist exakt so auf die Körperenergie abgestimmt, dass der Körper bis zu 93% Infrarotstrahlen absorbiert. Die herkömmliche Warmluftsauna kann nur direkte Formen der Erwärmung bieten. Durch Heissluftzirkulation und direkte Einwirkung der heissen Luft auf die äussere Hautschicht erreicht sie ihre Wirkung.

    Bei einem Infrarot-Wärmesystem erwärmen ca. 80% der aufgewendeten Energie direkt den Körper, und nur 20% der Strahlungswärme erwärmen die Luft. Darum kann das Infrarot-Wärmesystem ihre Benutzer tiefer und effektiver erwärmen, weil der grösste Teil der Energie dafür, und nicht zur Erwärmung der Luft verwandt wird.

    Dieser wesentliche Unterschied zeigt die Vorteile eines Infrarot-Wärmesystems gegenüber einer herkömmlichen Sauna auf. Dies ist im übrigen auch der Hintergrund für den sehr geringen Energieverbrauch....weiter

    zurück

  • Infrarotsauna

    Die Infrarot-Wärmestrahlung kann durch die Tiefenwärme ein erheblich höheres Schweissvolumen bewirken, obwohl sie anstelle einer herkömmlichen Sauna üblichen 85° - 100°C mit bedeutend niedrigeren Temperaturen arbeitet (ca. 50°C)

    Risikofaktoren durch Gefässverengung werden hierdurch erheblich reduziert, das kreislaufbelastende Einatmen von sehr heisser Luft vermieden. Es kann sogar während der Nutzung frische, kühlere Aussenluft zugeführt werden, ohne dass die intensive Schweissbildung sonderlich beeinträchtigt wird.

    In Fällen, wo nur die heilende Tiefenwirkung der Infrarot-Strahlung genutzt werden soll (z.B. Zerrungen, Sportverletzungen, Rheuma), kann das Wärmesystem selbst bei offener Tür genutzt werden. Diese Art der Nutzung kann auch gut zum Aufwärmen vor physischen Belastungen (z.B. Leistungssport) dienen.

    zurück zur Leistungsübersicht

  • Impressum

    Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite:
    Thomas Joachim Glaubrecht /Osteopath BAO (soweit als Physiotherapeut zulässig)
    Wallrothstraße 31
    99734 Nordhausen



    Haftungshinweis
    Trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrolle übernehmen wir keine Haftung für die Inhalte externer Links. Für den Inhalt der verlinkten Seiten sind ausschliesslich deren Betreiber verantwortlich.

    Urheberrecht
    Alle Urheberrechte der angefertigten Fotos liegen bei www.freiraum-nordhausen.de. Die Veröffentlichung und Verwendung von Texten und Bildern darf nur nach vorhergehender schriftlicher Genehmigung durch uns erfolgen und bedarf in jedem Fall der eindeutigen Kennzeichnung.